Offizieller Start der Kindergruppen

Am 20. April 2018 war es endlich soweit - der offizielle Startschuss für die Kindergruppen in der Jugendfeuerwehr Mannheim ist gefallen. In einem kleinen feierlichen Rahmen wurden die beiden bereits existierenden Kindergruppen der Abteilungen Rheinau und Innenstadt der Öffentlichkeit vorgestellt.

Auf den folgenden Seiten finden Sie einzelne Berichte und ein paar Impressionen von dem Nachmittag.


Pressemeldung der Stadt Mannheim

Sicherheit & Ordnung - 20.04.2018

Mannheim bekommt Kinderfeuerwehr

„Wenn ich groß bin, möchte ich Feuerwehrmann werden.“ Das ist ein Satz, den sicherlich viele Eltern kennen. Doch so lange müssen Kinder in Mannheim gar nicht warten, denn bei der Feuerwehr in der Quadratestadt gibt es jetzt eine eigene Kinderfeuerwehr. Finanziert wurde der Aufbau durch Spendengelder der Mannheimer Lions Clubs.

„Das ist ein tolles Projekt, schon den Kleinsten werden hier Werte wie Hilfsbereitschaft und Kameradschaft sowie technische Fertigkeiten nachhaltig vermittelt“, lobt Erster Bürgermeister und Feuerwehrdezernent Christian Specht und betont: „Wer schon in jungen Jahren in der Kinder- oder Jugendfeuerwehr mitwirkt, in die Gemeinschaft eingebunden ist und sprichwörtlich ‚Feuer fängt‘, der wird vielleicht auch später den Schritt ins Ehrenamt bei der Freiwilligen Feuerwehr wählen oder sogar seine Berufswahl entsprechend ausrichten. Wir danken den Mannheimer Lions Clubs daher für ihr Engagement und ihre Unterstützung, Sie leisten damit einen wertvollen Beitrag für unsere Stadtgesellschaft.“

Foto: Stadt Mannheim

Die Kinderfeuerwehr richtet sich an Kinder im Alter von sechs bis einschließlich neun Jahren. Ab dem zehnten Lebensjahr kann dann nahtlos zur Jugendfeuer gewechselt werden. Zum Start der Kinderfeuerwehr wurde eine Gruppe in der Abteilung Innenstadt auf der Hauptfeuerwache und eine bei der Abteilung Rheinau auf der Wache Süd gegründet. Schon jetzt haben sich insgesamt 35 Kinder angemeldet. Im September soll eine weitere Gruppe bei der Abteilung Wallstadt hinzukommen.

Die Jungen und Mädchen werden bei der Kinderfeuerwehr spielerisch an das Thema Feuerwehr herangeführt. Sie spielen, basteln, backen, machen Sport oder gemeinsame Ausflüge – alles unter der Überschrift „Feuerwehr“: Es gib Feuerwehrtretautos, Memory mit Feuerwehrgegenständen, es wird gemeinsam Feuerwehrsuppe gegessen oder beim Plätzchenbacken an Weihnachten Feuerwehrautos statt Sternen ausgestochen. Zudem wird der Feuerwehr-Nachwuchs kindgerecht an Themen wie Brandvermeidung und Brandschutz herangeführt, darf dabei mit Wasser spritzen und Feuerwehrgeräte und -fahrzeuge besichtigen.

Die gesamte Grundausstattung für die Kinderfeuerwehr wie Kleidung und Material wurde durch die fünf Mannheimer Lions Clubs finanziert, die insgesamt 15.000 Euro gespendet haben. Die Gelder haben die Mannheimer Lions Clubs letztes Jahr im Rahmen des 100-jährigen Bestehens von Lions Clubs International für nachhaltige Förderprojekte eingeworben und erarbeitet. Der Aufbau von Kindergruppen in der Feuerwehr Mannheim ging als eines der Projekte daraus hervor.
„Wir Lions hoffen, hierfür den passenden Zündfunken für die Gründung weiterer Kindergruppen gegeben zu haben. Auf Grund der bisherigen Erfolge und einer regen Nachfrage in der Bevölkerung, ist eine weitere Unterstützung durch die Lions nicht ausgeschlossen“, berichtet Ralf Siegelmann, der zuständige Projektleiter der Mannheimer Lions Clubs.


Bericht Stadtteil-Portal.de

 

Rheinauer Löschlöwen der Mannheimer Kinderfeuerwehr
im Maimarkt-Einsatz

Mannheim Hochoffiziell wurde am 20. April die Mannheimer Kinderfeuerwehr eingeweiht. Neben der Abteilung Innenstadt hat auch die Freiwillige Feuerwehr Rheinau ab sofort eine eigene Kinderabteilung. Die erste in einem Stadtteil. Weitere – beispielsweise in Wallstadt – werden folgen.

Möglich wurde das stadtweite Projekt durch das Engagement der fünf Mannheimer Lions Clubs, die für die gesamte Grundausstattung der Kinderfeuerwehr wie Kleidung und Material insgesamt 15.000 Euro spendeten. Die Gelder wurden letztes Jahr im Rahmen des 100-jährigen Bestehens von Lions Clubs International für nachhaltige Förderprojekte eingeworben und erarbeitet.

Ohne für das Angebot, das sich an Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren richtet, gezielt Werbung zu machen, haben sich laut Christian Specht bereits 35 Mädchen und Jungen angemeldet. Mannheims Erster Bürgermeister hatte es sich nicht nehmen lassen, die Kinderfeuerwehr in der Hauptfeuerwache Mannheim höchstpersönlich in Betrieb zu nehmen und sich von der guten Stimmung in der Truppe zu überzeugen.

Mit dem neuen pädagogischen Angebot will man die Lücke zur Jugendfeuerwehr schließen und interessierten Kindern die Möglichkeit geben, mit der Feuerwehr in Kontakt zu bleiben und sie spielerisch an Themen wie Brandschutz und Teamfähigkeit heranführen.

Die Rheinauer Löschlöwen, deren eigens für die Kinderfeuerwehr entworfenes Logo auf blauen T-Shirts prangt, treffen sich ausgenommen in den Schulferien alle 14 Tage samstags in den geraden Kalenderwochen von 11 bis 12.30 Uhr auf der Feuerwache Süd in der Relaisstraße 214. Die nächste Übung ist demnach am 5. Mai.

Diese findet jedoch auf dem Maimarkt statt, um Aufmerksamkeit für die Mannheimer Kinderfeuerwehr zu erzeugen. Betreut werden die Rheinauer Löschlöwen organisatorisch und administrativ von Sascha Schneider. Vor Ort kümmert sich Birgit Scherb um die Mädchen und Jungen.

Mehr zur Kinderfeuerwehr, und ob auch andere Stadtteile eine solche Nachwuchstruppe planen lesen Sie in den Ausgaben der Seckenheim-Rheinau-Nachrichten und Mannheimer Stadtteil-Nachrichten vom 11. Mai.

pbw

Quelle www.stadtteil-portal.de

Die Rheinauer Löschlöwen (in blau) rückten gemeinsam mit der Kinderfeuerwehr Innenstadt (rot) zum Übungseinsatz aus. Foto: Warlich-Zink
Zusammen wurde imaginäres Feuer gelöscht. Foto: Warlich-Zink

Bericht Rhein-Neckar Fernsehen

527efb333